Nougattarte mit Schokokuchen

Ich bin auf den Geschmack gekommen die verrücktesten Ideen auszuprobieren…so wie diese hier: womit füllt man eine Nougattarte? Genau! Mit dem saftigsten Schokokuchen ever!!!

image001

Was ihr braucht:

Backt den Kuchen nach Rezept 1 von hier.

Nun die Tarte:

Für den Teig (Durchmesser ca 20 cm)

60 g weiche Butter mit

40 g Puderzucker und

Prise Salz mischen.

1 Eigelb und

125 g Mehl dazu geben

und zu einem glatten Teig vermengen. Für 1 Stunden in den Kühlschrank stellen. Anschließend den Teig gleichmäßig in einer Tarteform verteilen und bei 190°C zuerst für 15 Minuten blind backen (also mit Hülsenfrüchten beschweren, danach diese entfernen) und anschließend weitere 10 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Nougatcreme:

Nun schmilzt ihr 50 g Zartbitterschokolade und 200 g Nougatschokolade mit 30 g Butter. Gebt 2 EL Creme Fraiche dazu und rührt alles glatt (alternativ könnt ihr auch 70 g Schlagobers dazu geben). Auskühlen lassen.

Die Kombination:

Auf dem Tarteboden verteilt ihr ein paar Stückchen vom Kuchen Rezept 1. Nun verteilt ihr großzügige Nutellaklekse drauf. Ganz wichtig: jetzt den Nutellalöffel sauber lecken und die pure Gaumenfreude genießen. Anschließend die Nougatcreme darauf verteilen.

Option: In einer Pfanne eine Hand voll Haselnusskerne anrüsten und diese dann zerhacken und über die Tarte verteilen. Gut auskühlen lassen und anschließend

SCHLEMMEN, SCHLEMMEN und nochmal SCHLEMMEN!!!

Falls ihr die Tarte am Vortag macht und über Nacht in den Kühlschrank gebt, dann bitte vor dem Verzehr rechtzeitig rausstellen damit sie schön zimmerwarm ist und die Schokoladenglasur nicht zu hart ist (also sicher 3 Stunden oder im Sommer kürzer ).

Ich habe die Tarte mit Himbeeren serviert, Vanilleeis würde auch bestens dazu passen oder einfach nur pur. Die Tarte ist sehr mächtig, es reicht ein kleines Stück um die puren Schokogelüste zu stillen (außer man heißt Roland und isst 3 Stück davon ).


Share Button

Schreibe einen Kommentar

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.